Was so los war 37/2014

schwarz weiß mit Rad und Oz

Kaum wieder da, schon wieder weg. So richtig angekommen bin ich erst dieses Wochenende, denn die Woche über war mal wieder viel los. Alles beim Alten also :)

  • der Rom-Koffer war noch nicht mal ausgepackt, da musste ich meinen kleinen grünen Rollkoffer schon wieder packen – Dienstag ging es nach Köln. Dort Mini-Pub-Crawl in toller (und leider seltener) Begleitung. Endlich mal wieder ein Bulmers.
  • Mittwoch dann wieder im Business-Modus. Ein Tag Messe. Wie immer zu viele Termine und zu wenig Zeit. Ein paar alte Bekannte getroffen und ein paar gute Gespräche geführt. Alles in allem ein sehr erfreulicher Tag. Im Zug zurück gab’s reichlich Bier und Zuckerzeug mit Kollegen, trotzdem fühlte sich die Rückfahrt 2 Stunden länger an als die Hinfahrt.
  • Donnerstag abends ging es dann in charmanter Begleitung zu Sven Regener in die Laeiszhalle. In die erste Reihe, schließlich sind wir Fans. Er las aus Magical Mystery – die Rückkehr des Karl Schmidt und es war einfach wunderbar. (Ferdi sagt: wegschmeissen!)
    Hiermit lege ich euch allen nachdrücklich all seine Hörbücher ans Herz: Herr Lehmann, Neue Vahr Süd, der kleine Bruder und Magical Mystery sind nämlich alle unglaublich gut, wenn Sven Regener sie selbst vorliest. Hier gibt es eine kleine Vorschau und ein bisschen was zum Roman. Den Abschluss des tollen Abends machte ein Magners im Pub. (ziemlich viel Pub diese Woche, aber warum auch nicht!)
  • Nach der ganzen Action und dem ganzen Bier dann mal das Wochenende nüchtern verbracht und mit Sport. Freitag war das Wetter so schön, dass ich die knapp 7 km zu Fuß nach Hause gegangen bin um dort ein Kürbisgericht zu verspeisen und den Rest des Abends auf dem Sofa zu verbringen.
  • Samstag nach Ausschlafen und spätem Frühstück mein erstes Mal Kundalini Yoga. Aufgrund terminlicher Schwierigkeiten suche ein neues Yogastudio in das ich bis Ende November oder noch länger ausweichen kann. Ob Kundalini Yoga etwas für mich ist, da bin ich mir nicht so richtig sicher, auch wenn die Stunde ganz schön war und das Studio wirklich nett… Wenn jemand von euch noch einen Tipp hat für ein Studio in Hamburg mit Hatha Yoga und Kursen unterwöchig nach 19.00 und bestenfalls auch am Wochenende, dann hinterlasst bitte hier einen Kommentar!
  • Sonntag mit einem Freund beim späten Frühstück in St. Pauli endlich mal wieder den köstlichen Brioche im Mimosa genossen. Trotz eher miesen Wetteraussichten war es schön genug zum draußen sitzen und wir konnten den letzten Platz ergattern. Am frühen Abend dann noch eine kleine Joggingrunde und wieder aufs Sofa und das aktuelle Buch weiterlesen (der neuste Khaled Hosseini).
  • zwischendurch immer mal wieder einen groben Plan fürs Reeperbahnfestival nächste Woche erstellt. Tolles Lineup, nur leider viel zu viele tolle Bands, die parallel spielen. Grmpf. Immer diese Qual der Wahl… Nach welchen Kriterien sortiert man da aus? Lieber was neues sehen oder zu einer Band gehen, von der man weiß, dass es toll wird, weil man die schon dreimal gesehen hat? Teilweise wähle ich nach Location aus. Im Terrace Hill fand ich es letztes Jahr atmosphärisch so unterirdisch, dass ich das dieses Jahr direkt weglassen werde. Und über Hudson Taylor hab ich mich so sehr gefreut, allerdings spielen nebenbei noch 2 weitere interessante Bands. Vielleicht muss der Würfel entscheiden…

Und wie war eure Woche?

 

2 Kommentare

Leave a Comment