Was so los war 16/2014

Ostern war los! Und das war so ziemlich das wohlverdienteste lange Wochenende ever, ever, ever. Ich finde ja eh, dass Ostern das bessere Weihnachten ist: weniger Konsumterror, (meist) besseres Wettter und zumindest in meinem Fall kein Familienstress, sondern 4 schöne Tage am Stück in Hamburg. Das ist besser als Gold.

Aussicht Hamburg

Und das war los:

  • Arbeitswoche from hell, die vergessen wir ganz schnell wieder. Beeinflusste leider meine Laune letzte Woche doch mehr als nötig.
  • Marc-Uwe Kling live in der Laeiszhalle. Herr Kling war wie erwartet super, allerdings war der Platz oben im 2. Rang eher bescheiden. Sicht schlecht (bei ner Lesung auch nicht dringend notwendig) und es war heiß und stickig wie im Tropenhaus. Dafür waren die Kartenpreise im Kino+3D+Getränk-Bereich. Ich fands gut.
  • Ich war mit Nike beim Lieblings-Stadtteil-Inder und habe ein neues Lieblingsgericht dort gefunden. Dal Makhani hat Allu Bengen abgelöst!
  • Fahrrad gefahren. Sonnenuntergang bewundert, Spaziergang gemacht, rumgehangen, Sonne genossen. Und gerade als mir so ganz alleine langweilig wurde, schrieb mir ein guter Freund, dass er nun wieder in der Stadt sei. Also vom Draußen sitzen mit Pizza essen in der Schanze, zum Nachtisch veganes Eis aus dem Liberty (Erdnuss-Karamell! yeah!) bis zum Gin & Tonic im Beach Club beim Sonnenuntergang war das nun wirklich ein perfekter Tagesausklang für den Ostersonntag.
  • Für das Montags-Picknick mit Maja über den Dächern Hamburgs hatte ich einen veganen Mohnzopf gebacken. Den Grundzopf nach diesem Rezept. Das Feedback war durchweg positiv und die Aussicht grandios. Sogar der Regen hatte sich für ein paar Stunden für uns verzogen und die Sonne vorbei geschickt.

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  • Bei dem ersten Absatz stimme ich dir voll und ganz zu – ist bei mir fast genauso. Meine Eltern sind seid Jahren über Ostern weg, zu meinen Großeltern bin ich sonst schonmal mit nem Kuchen vorbeigegangen, dieses Jahr aber auch nicht. Einzig ein Tag ist bei der Oma des Freundes Programm, aber das beschränkt sich eigentlich auch nur auf essen, rumhängen, essen, rumhängen, essen, Osterfeuer, also schön entspannt :-) Und Konsumterror gibts gar nicht, null Geschenke!
    Liebe Grüße und ne schöne kurze Arbeitswoche :)
    Goldengelchen

  • Maja sagt:

    Und ob der Mohnzopf toll war – der Rest sogar heute noch :) Liebe Grüße!

Leave a Comment