veganer, scharfer Linseneintopf

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis habe ich in den ersten Tagen des Jahres vermehrt den Vorsatz vernommen, eine Weile ganz auf Fleisch zu verzichten oder zumindest den Fleischkonsum stark einzuschränken. Das finde ich natürlich super!

Gerade im Winter gelüstet es mich häufig nach Herzhaftem und ich vermisse Fleisch manchmal. Statt den Gelüsten nachzugeben (wie im letzten Jahr ein paar Mal geschehen), möchte ich mich dieses Jahr im Gegenteil  eher veganer ernähren. Mit ein paar einfachen Tricks muss man nicht auf schön Herzhaftes Essen verzichten.

scharfer Linseneintopf vegan

Um z.B. eine ordinäre Linsensuppe vegan und interessanter zu machen, benötigt ihr lediglich die folgenden Zutaten:

  • vegane Cabanossi Bratwurst (die von wheaty schmeckt ziemlich lecker)*
  • geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Chilischote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 große Zwiebel

Die gewürfelte Zwiebel bratet ihr zusammen mit der in Scheibchen geschnittenen Cabanossi* im Topf an, bevor ihr klein geschnittene Chilischote und euer Linsensuppengemüse (Kartoffel, Möhre, Paprika, Lauch) dazu gebt. Etwas mitrösten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, Linsen zugeben, mit Räucherpaprika würzen (1a Speck-Ersatz) und köcheln lassen, bis alles gar ist. Mit einem Schuss Essig abschmecken, salzen, pfeffern, ggf. nochmal nachschärfen. Guten Appetit!

*Update: die vegane Cabanossi ist eigentlich eine vegane Chorizo. Aber trotzdem genauso lecker.

 

 

1 Kommentar

Sag doch was!

%d Bloggern gefällt das: