Tierfreitag: gefüllte Aubergine mit Avocado-Dip

Endlich Wieder ein Tierfreitag! Aufgrund von Overload und der für Hamburg ungewöhnlichen Temperaturen war nicht so viel mit Kochen in letzter Zeit. Viel unterwegs, viel Zwischendurch, viel Auswärts war das eher in den letzten Tagen/Wochen.

Ein Rezept hab ich heute trotzdem endlich mal für euch, passend zum Tierfreitag natürlich. Es gibt mit Couscous gefüllte Aubergine, dazu meine Universalwaffe: Avocado. Sie ist einfach unglaublich erfrischend, gerade bei dem Wetter und passt sehr gut zur heißen, etwas scharfen gefüllten Aubergine.

Tierfreitag: gefüllte Aubergine

Mit Couscous gefüllte Aubergine als Hauptgericht für eine Person oder Vorspeise für zwei:

  • 1 Aubergine
  • Couscous, zubereitet
  • 1 Tomate
  • etwas Tomatenmark
  • 3/4 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chilischote je nach Schärfepräferenz
  • Salz, Pfeffer
  • optional: Semmelbrösel oder/und gemahlene Mandeln zum Überbacken.

Ofen schonmal vorheizen. Aubergine längs halbieren und mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch entfernen. Dann das Fruchtfleisch klein schnippeln, ebenso eine Zwiebel, Chili, Knoblauch. Alles in etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten, Tomatenmark und eine frische klein geschnittene Tomate hinzugeben und alles noch etwas weiter in der Pfanne braten. Parallel den Couscous zubereiten (also z.b. mit kochendem Wasser übergießen und etwas quellen lassen). Pfanneninhalt mit Couscous zu einer füllfähigen Masse vermischen, mit Pfeffer und Salz abschmecken und die Auberginenhälften damit füllen. Das, was von der Masse nicht mehr reingepasst hat macht sich übrigens auch sehr gut als lauwarme Beilage. Oder kalt am nächsten Tag. Ich bestreue die Auberginen vor dem Überbacken noch mit einer Mischung aus Semmelbröseln, Kräutern und gemahlenen Mandeln und dann kommen sie in den Ofen. Dort verbleiben sie etwa 30 Minuten, in dieser Zeit bereite ich meinen Dip zu.

Für den Dip:

  • 1 reife Avocado
  • 1/2 Zitrone
  • 1/4 Zwiebel
  • etwas Koriander
  • Salz, Pfeffer

Dazu halbiere und entkerne ich die reife Avocado, gebe den Saft einer halben Zitrone dazu, kleingehackte Zwiebel, gehackten frischen Koriander und bringe alles mit der Gabel in eine cremige Konsistenz. Ich schmecke mit Salz und Pfeffer ab und dann gehts noch für eine kleine Weile in den Kühlschrank bis die Auberginenhälften eben fertig sind.

Und was gibts bei euch?

Kategorien: Essen ist fertig

Sag doch was!

%d Bloggern gefällt das: