The problem with showing your lover your scars is that everybody’s lover is covered in scars

Frank Turner ist Engländer, ziemlich genau 14 Tage älter als ich, ziemlich tätowiert und ziemlich genial. Umso ärgerlicher war es, dass ich schon Tickets für die Cold war kids hatte, als sein Hamburg-Konzert für den selben Tag angekündigt wurde. ABER: das Glück ist mal wieder mit mir und allen anderen, die Frankie im Knust verpasst haben. Im September kommt er wieder und diesmal hab ich mir schon ne Karte gesichert. Das wird schön, in der ersten Reihe in der großen Freiheit 36.

Plain sailing weather ist vermutlich mein Lieblingsstück aus dem neuen Album Tapedeck Heart (man beachte auch das tolle Album Artwork). Die Texte! Der Typ ist ein Poet. Ein genauerer Blick auf seinen youtube Kanal lohnt sich übrigens auch, ab und zu macht er Hangouts und man findet auch das komplette Konzert vom 25.4. in London. Sehr, sehr toll.

Hiermit also eine ausdrückliche Empfehlung. Vor allem an dich, liebe Fee. Oder warum habe ich Frank Turner noch nie in deiner Mittwochsmusik entdeckt? Das müsste doch ganz nach deinem Geschmack sein, wenn ich nicht irre.

6 Kommentare

Sag doch was!

%d Bloggern gefällt das: