Tagebuchbloggen am fünften April 2017

Gestern war der Fünfte, also kollektives Tagebuchbloggen.

Ich werde kurz vor 7 das erste Mal wach, realisiere, dass erst Mittwoch ist und drehe mich nochmal um. Um halb acht geht der Wecker, bis viertel neun spiele ich das Snooze-Spiel. Dann stehe ich aber schnell auf, mache mich fertig, packe Sporttasche und ein paar Klamotten für morgen, denke gerade noch an mein Mittagessen im Kühlschrank und los gehts.
Gegen neun verlasse ich (ohne Kaffee…) das Haus, es nieselt.

In der U-Bahn tippe ich ein paar Ideen in meine Notizen App. Außerdem höre ich Podcast, aber am Bahnhof steigt eine Gruppe Halbstarker auf Klassenfahrt ein und übertönt alles. Natürlich steigen die auch am Baumwall aus und stehen mir im Weg. Ich eile im Slalom durch die Schülergruppe bis ins Büro, dort mache ich mir erstmal einen Espresso und hole eine Banane aus dem Obstkorb – mein Frühstück.

Um zehn habe ich den ersten Termin, was mit Brainstorming. Es kommen ein paar interessante Ideen zustande und ich gehe ohne nennenswerte To Dos aus dem Termin, so hab ich das am liebsten.
Direkt im Anschluss der nächste Termin, bis zum Mittag.

Um halb eins hole ich mein mitgebrachtes Essen aus dem Bürokühlschrank: Salat mit Quinoa, Kichererbsen, Paprika, Tomate, Gurke und Feta. Ich suche aktuell nach einer Alternative zum Feta und werde als nächstes mit säuerlich mariniertem Tofu herumprobieren. Hat jemand von euch Erfahrungen oder Rezepte diesbezüglich? Dass das nicht genau wie Feta schmecken wird ist mir auch klar, ich suche einfach nach einer ähnlichen, veganen Geschmackskomponente. Der Feta, der zuletzt in meinem Salat landete, schmeckte auch nicht nach Feta ;)

Nach dem Essen: mehr Espresso. Dann muss ich sehr viel reden und koche mir unterstützend Salbeitee. Der Termin, in dem ich so viel reden muss, läuft aber sehr gut – ich bin ganz gut gelaunt. Direkt im Anschluss kommt ein Bewerber zum Vorstellungsgespräch. Ich muss nicht so viel reden, darf aber fiese Fragen stellen. Der Besprechungsraum liegt auf der Sonnenseite und ich stelle überrascht fest, dass das Wetter ja doch ganz gut ist. Blauer Himmel und so.

Ruckzuck ist 18.00 Uhr. Kurze Abstimmung mit dem Mann, wann es los geht zum Sport. Ich bin durch die ganzen Termine nicht zu wirklich viel gekommen, aber hoffe auf morgen. Zehn vor sieben werde ich abgeholt, der Mann schmeißt mich eine halbe Stunde später vor dem Fitti raus und fährt weiter zum Supermarkt. Mir recht: ich hasse einkaufen. Ich mache eine halbe Stunde Krafttraining und danach stelle ich mich sogar sehr vorfreudig noch für eine halbe Stunde auf den Crosstrainer: ich habe nämlich eine Folge „Love“ dabei. Durch ein selbst auferlegtes Gebot darf ich die Serie nur auf dem Crosstrainer gucken, das hilft ungemein bei der Motivation. Leider nähere ich mich bereits dem Ende der zweiten Staffel – hat jemand einen Tipp für eine neue Fitti-Serie (Netflix)? Max. 30 Minuten pro Folge und nix zu anspruchsvolles wäre ganz gut. Hinweise gern in die Kommentare!

Ich stehe gerade ein paar Minuten auf dem Crosstrainer, da trifft der Mann ein und gesellt sich auf das Gerät neben meinem. Wir machen die halbe Stunde voll und dann gehts ruckzuck nach Hause, schließlich ist es inzwischen schon halb neun und das Mittagessen ist schon ne ganze Weile her. Also schnell Kochen! Heute soll es Vollkornnudeln e Ceci geben – dazu muss man sagen, dass wir schon seit Beginn der Fastenzeit keine Nudeln mehr gegessen haben – Vollkornnudeln waren als Alternative zur Not von Anfang an vorgesehen, aber auch die haben wir bisher nicht angerührt. Stattdessen gab es in den letzten Wochen vor allem Reis, Kartoffeln, Quinoa, Kichererbsen, Linsen… Aber heute! Der Mann und ich schnippeln Gemüse, füllen Töpfe und rühren ab und zu mal um bis es ENDLICH was zu essen gibt. Ich war schon kurz vor hangry.

Danach ein bisschen rumliegen, duschen und ins Bett. Das war ganz schön anstrengend heute.

P.S.: der fünfte April 2016

4 Kommentare

  • Irene sagt:

    Hallo
    ich bin über den Tagebuchbloggen-Link hier gelandet. Wie wärs mit Cashews statt Feta? Oder veganem Hackfleischersatz, mit Gewürzen angebraten und kleingekrümelt untergemischt?

  • Katja sagt:

    Ich mag deine 5. sehr! ♥

  • Nele sagt:

    Serien, hmm! Modern Family kennst du sicher schon? Grace and Frankie? Ijon Tichy? Wären so meine Netflix-Ideen für kürzere Serien!

  • Nike sagt:

    Voll konsequent zurück im Fitnesstudio, woah! Da wäre ich ungefüttert bis um neun schon ohne Sport eine Gefahr für Leib und Leben meiner Liebsten, Respekt, dass Ihr da sogar noch voll vernünftig kocht!
    Grüße nach Drüben, auch an den D.
    Nike

Sag doch was!

%d Bloggern gefällt das: