Süßkartoffel-Salat mit Spinat, Feta und Sesam

Moin & ein frohes neues Jahr!

Ich hoffe, ihr seid genau so entspannt reingekommen wie ich. Dieses Jahr gab es Pizza statt Raclette, Wein statt Sekt und Playstation statt Dinner for one. Ganz und gar unklassisch, aber ich bin ja eh nicht so für Silvester. Eher für Neujahr. Da freu ich mich immer besonders drauf, denn da ist die Hoffnung noch frisch, dass das neue Jahr DAS Jahr überhaupt wird. Geht vielen so, oder? 2015 soll das Jahr sein, in dem man im Lotto gewinnt, den Mann fürs Leben trifft, die schönsten Urlaube erlebt, jeden Tag gute Laune hat, mühelos 10 Kilo abnimmt, der innere Schweinehund nix zu melden hat, befördert wird (falls der Lottogewinn nicht so hoch ausfällt), die Lieblingsmannschaft aufsteigt, man seine Laster ablegt, in eine günstige Wohnung mit Dachterrasse in einem schönen Stadtteil zieht und krank möchte man natürlich auch nicht sein.

Deswegen schreibe ich auch leidenschaftlich gern Vorsätze und Ideen fürs neue Jahr nieder. Vor allem in der ersten Januarwoche bin ich besonders motiviert, mich gesund zu ernähren. Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber ich kann ab dem 27.12. keine Plätzchen und Lebkuchen mehr sehen und ab Neujahr hat mein Körper dann spätestens Sehnsucht nach Vitaminen. Das erste Wochenende im neuen Jahr startete deshalb bei mir mit einem großen grünen Smoothie zum Frühstück und einem überaus leckeren Salat zum Abendessen.

süßkartoffelsalat

  • eine Süßkartoffel (300-500 Gramm)
  • ein paar Hände voll frischen Babyspinat oder Mangold oder beides
  • eine Paprikaschote
  • ein paar Lauchzwiebeln
  • ein Stück Feta
  • eine Hand voll glatte Petersilie
  • Pfeffer
  • ein Esslöffel Sesam
  • Olivenöl
  • Essig
  • 1-2 Scheiben Vollkorn-Toast

Den Ofen au 200°C vorheizen, die Süßkartoffel schälen, in mundgerechte Stücke schneiden, mit Öl bepinseln und in den Ofen schieben und dort 10-15 Minuten belassen. Wenn die Kartoffelstücke gar sind, herausnehmen und abkühlen lassen.

Spinat und/oder Mangold waschen und schleudern (das ist das schönste am Salat machen!). Zwiebelchen in Ringe schneiden, Petersilie hacken und die Paprika in Stücke schneiden und alles zu den Blättern geben. Mit Olivenöl und Essig dressieren und vermischen. Die abgekühlten Süßkartoffelstücke ordentlich pfeffern und den Feta darüber krümeln und vermengen. Schließlich diese Mischung zu den Blättern geben oder umgekehrt, kommt auf eure Schüsseln an.  Schließlich noch einen Löffel Sesam darüber verteilen  und schon habt ihr den Salat! (hihihi).

Wenn Vollkorn Croutons gewünscht sind (so wie bei mir, denn die Süßkartoffel war mickrig und mein Hunger groß) einfach 1-2 Scheiben Vollkorntoast etwas dunkler toasten, als ihr es zum Frühstück vielleicht tun würdet und würfeln. Ab zum Salat damit!

 

P.S.: Im Lotto habe ich übrigens schon gewonnen (5 Euro im Spiel 77).

Sag doch was!