Reeperbahn Festival 2014, Tag 2

Reeperbahn Festival Tag 2

Los ging der zweite Tag mit Schlange stehen vor dem Schmidt’s Tivoli. Ray’s Reeperbahn Revue – inzwischen eine echte Institution. Und mit Ray Cokes als Helden meiner Jugend absolutes Pflichtprogramm. Der kann es einfach. Außerdem wurden vier Bands vorgestellt von denen ich mir eine später nochmal angesehen habe.

Dieses Mal waren dabei: The Wild Feathers, Rae Morris, Ezra Furman und Public Service Broadcasting. (Und Jesus natürlich auch)

Im Anschluss wollte ich ja, wie gestern angekündigt, zu Carnival Youth. Ich stand erst eine Weile in der Schlange bis dann der Einlass-Stopp verkündet wurde. Hmpf. Die Letten haben gestern wohl noch mehr Leute begeistert… Bleibt mir nur auf das nächste mal zu warten und mir zusammen mit euch ein Video anzusehen:

Also weiter ins Knust. Dort spielten die Norweger Team me schön tanzbare Indie Mucke. Nach Team me habe ich den kostenlosen Whiskey und Bekannte entdeckt und spontan alle meine Pläne über den Haufen geworfen und mir im Anschluss (und nach ein paar Whiskeys) auch noch Jens Friebe angesehen. Eigentlich nicht mein Geschmack, aber den Texten kann ich durchaus viel abgewinnen und der Whiskey tat sein übriges.
Den Abschluss machten Public Service Broadcasting im Terrace Hill*. Das hat sehr viel Spaß gemacht!

*Ja, ja, ich weiß. Da wollte ich eigentlich nicht mehr hingehen. Aber was interessiert mich mein Geschwätz von gestern ;)

1 Kommentar

Sag doch was!