Fragebogen 2014

Same procedure as last year

Bye 2014

Zugenommen oder abgenommen?
gegen Ende des Jahres etwas zu, normal :)

Haare länger oder kürzer?
kürzer! And I like it!

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
genau so kurzsichtig wie letztes Jahr. Ich hoffe, bis noch Weitsichtigkeit dazu kommt dauert es noch ein paar Jahre…

Mehr Kohle oder weniger?
etwa gleich

Mehr ausgegeben oder weniger?
Wenn man dem Kontostand auf dem Sparkonto Glauben schenken darf, dann etwas weniger. So genau weiß ich das ja immer nicht, aber vielleicht nehme ich mir mal wieder das Thema Personal Controlling für 2015 vor…

Mehr bewegt oder weniger?
kilometermäßig sicherlich mehr.

Der hirnrissigste Plan?
meinen Geburtstag ganz allein im Ausland zu verbringen.

Die gefährlichste Unternehmung?
Mich zu verlieben.

Der beste Sex?
Ja, ich erinnere mich.

Die teuerste Anschaffung?
Fahrrad, Kamera und der Flug nach Vietnam nächstes Jahr.

Das leckerste Essen?
die gefüllten Weinblätter in Istanbul, Zucchini in Bechamelsoße mit Parmesan überbacken in Rom, Pistazien-Ricotta Eiscreme in Rom, vegane Kohlroulade in Budapest, veganes Gulasch, der Mighty Mighty Dark Peanutbutter Chocolate Brownie mit gebrannten Erdnüssen und Avocado-Chocolate-Crème im Vegan Eagle, Maronen auf die Hand in Lissabon, vegane Ente in Berlin und etliches selbstgekochtes, z.B. das Butternut Chili mit Guacamole, der vegane Zwiebelkuchenveganer Hackbraten, Pasta e Ceci

Das beeindruckendste Buch?
Am besten gefallen hat mir tatsächlich „Gone Girl“. Aber auch der neue Murakami und das neue von Jeannette Walls. „Us“ von David Nicholls hat mir gegen Ende des Jahres ebenfalls sehr viel Freude bereitet. Am meisten gelacht habe ich bei „Magical Mystery – die Rückkehr des Karl Schmidt“ von Sven Regener, vor allem bei der Lesung im September. Die Känguru Offenbarung hatte ich lange erwartet, zwar schwächer als die ersten beiden Bücher, aber doch viel schönes dabei. Das Hörbuch läuft immer mal wieder phasenweise, wenn ich in der Bahn sitze und was zu lachen brauche.

Der ergreifendste beste Film? Die beste Serie?
Filme, vor allem Anfang des Jahres sehr gute dabei: 12 years a slave, Dallas Buyers Club, Grand Budapest Hotel, HER
Serien: Homeland, Fargo (!), Tatortreiniger, Pastewka (wiederentdeckt)

Das beste Lied?
Kate Tempest – Circles
Talking to Turtles – Passenger Seat
The Do – Keep your lips sealed
Ach, nicht lang schnacken, ich hab doch ne Spotify Playlist dafür ;)

Das schönste Konzert?
Argh! Dieses Jahr kann ich mich wirklich kaum entscheiden, es waren dieses Jahr ganz schön viele Highlights dabei… Mal sehen, da war z.B. Frank Turner in Budapest, das war geil! Pearl Jam in Berlin war auch grandios und Kate Tempest im ausverkauften Molotow. We are scientists im Knust gehört auch zu den Highlights und an das Damon Albarn Konzert denke ich auch mit Entzücken zurück… Und das Reeperbahnfestival war dieses Jahr auch ganz besonders toll.

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Freunden und Kollegen.

Die schönste Zeit verbracht mit…?
Freunden. Aber auch mit mir allein.

Vorherrschendes Gefühl 2014?
puh.

2014 zum ersten Mal getan?
Die Polizei in meiner Wohnung begrüßt, jemanden nach dem ersten Date mit nach Hause genommen, eine Grippeimpfung bekommen, nach Lissabon, Budapest, Rom und Istanbul gereist, diverse Gebiete rund um Hamburg erkundet

2014 nach langer Zeit wieder getan?
Im Stadion gewesen (und den KSC gewinnen gesehen), gehäkelt, auf einer Hochzeit gewesen, Grünkohl gegessen, Resturlaub für nächstes Jahr „gespart“

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Defekter Feuermelder, eine angebohrte Stromleitung, eine viel zu lange Funkstille

Die wichtigste Sache, von der ich jemand überzeugen wollte?
Alles wird gut.

2014 war mit einem Wort…?
erkenntnisreich

3 Kommentare

Sag doch was!