Was schön war – mit Urlaubsplänen, Frühling, Alpakas & neuer Frisur

Am allerschönsten: eine Woche Urlaub gebucht. Kaum etwas bringt mich so zuverlässig aus dem tiefen Tal der schlechten Laune wie die Buchung von Flügen. Auch wenn es das eigentliche Wunschziel … weiterlesen →


Tagebuchbloggen am fünften März 2017

Es ist der Monatsfünfte und ich folge dem Ruf von Frau Brüllen und es wird wieder getagebuchbloggt. Nach einem traumreichen Schlaf (sehr wirres Zeug. Unter anderem war ich in Mafiageschäfte … weiterlesen →


Was schön war – mit Pizza, C64 und einem Ewok

Schon lange gab es hier keine Zusammenfassung mehr, was schön war. Es sind zwar jede Menge schöne Dinge passiert, aber dazwischen plagten mich solche Dinge wie akute Blogging-Unlust, schlechtes Wetter … weiterlesen →


Tagebuchbloggen am fünften Februar 2017

Es ist der Fünfte! Also auf zum allmonatlichen Tagebuchbloggen, initiiert von Frau Brüllen. Ich wache kurz vor 10 Uhr ohne Wecker auf. Fast 8 Stunden habe ich geschlafen und ich fühle … weiterlesen →


Bücher 01/17

Ich dachte, als Kontrastprogramm zu dem ganzen Trash TV erzähle ich euch heute mal, was ich alles so in letzter Zeit gelesen bzw. als Hörbuch gehört habe. Und das war … weiterlesen →


Was ich denke, während ich Bachelor gucke

Was sind das für Frauen und warum machen sie da mit? Was ist das für ein Typ und warum macht er da mit? Werden die Kleider von RTL gestellt oder … weiterlesen →


Bibber.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich friere. Und die versöhnlichen Töne, die ich unlängst dem Winter gegenüber angeschlagen habe, sind bereits Schnee von gestern (bitte beachtet … weiterlesen →


Was schön war – Mit Geburtstag, Kurzurlaub, Fotobuch und Trash TV

Es gab schon lange kein „Was schön war“ – was auf keinen Fall an mangelnden schönen Erlebnissen liegt. Ich war schlicht und einfach kaum zuhause. Und wenn, dann musste ich … weiterlesen →